• Abholung & Verkauf in
    unseren Gewächshäusern
  • Sicherer Versand als
    Paket oder mit Spedition

Der Pflanzenschutz: richtige Vorbeugung gegen Pilzbefall

Der Pflanzenschutz: richtige Vorbeugung gegen Pilzbefall

Der Gefahr eines Pilzbefalls Ihrer kostenbaren Lieblinge lässt sich aber mit einfachen Maßnahmen vorbeugen. Bereits vor dem Einpflanzen ist die Wahl des passenden Standortes entscheidend. Für Pflanzen, die anfällig für Pilzsporen sind, wie zum Beispiel Rosen, suchen Sie einen sonnigen und gut belüfteten Platz im Garten aus. Achten Sie auf genügend Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen sowie eine lockere und humusreich Erde. Durch einen ausreichenden Pflanzabstand, kann nasses Blattwerk besser trocknen und bei einem Befall ist es für Pilzsporen sowie Schädlinge schwieriger auf benachbarte Pflanzen überzugreifen.

Gesunde und kräftige Pflanzen sind resistenter gegen Schädlinge und Pilzkrankheiten. Deshalb ist eine gute Pflege ebenfalls entscheidend. Das richtige Gießverhalten sowie eine ausgewogene Nährstoffversorgung durch regelmäßige Düngergaben machen Ihre Pflanzen stark gegen Angriffe. Auch anwendungsfertige Vitalkuren, wie die Neudorff Biokraft Vitalkur für Obst und Gemüse, helfen schädlings- und krankheitsanfälligen Pflanzen, sich selbst du schützen. Ein weiterer Tipp ist, Pflanzen direkt an der Wurzel gießen, damit das Blattwerk nicht unnötig nass wird und sich keine Nährböden für Pilze bilden können.

Trotz sehr guter Pflege und Vorsicht kann es auch bei robusten Pflanzen zu einem Pilzbefall kommen. Ursache hierfür ist häufig eine ungünstige Wetterlage. Denn bei Feuchte und Wärme gedeihen Pilze besonders gut. Steigen nach einem Regenschauer die Temperaturen also wieder an, bildet dies perfekte Bedingungen für Pilzkrankheiten wie Echter Mehltau, Rußtau, Sternrußtau und Rosenrost. Dabei befallen bestimmte pilzliche Schaderreger gerne immer bestimmte Pflanzen. Rosen sind zum Beispiel besonders anfällig für Sternrußtau und den sogenannten Rosenrost.

Natürlich gilt, je früher eine Erkrankung erkannt wird, desto eher lässt sich die Pflanze retten. Wenn Symptome sichtbar werden, hilft als erste Maßnahme das Entfernen der kranken Blätter und Triebe. Entsorgen Sie diese möglichst nicht auf dem Kompost sondern im Restmüll, um einer weiteren Ausbreitung der Pilzsporen vorzubeugen. Ist bereits ein sehr großer Teil der Pflanze befallen, nützt nur der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln.

Das passende Fungizid

Fungizide sind Pflanzenschutzmittel, die die Entwicklung der Pilze hemmen oder den Schaderreger mit samt seinen Sporen abtöten. Vorher ist aber eine genaue Diagnose wichtig, um den passenden Wirkstoff zu finden. Nachfolgend haben wir für Sie einige häufig auftretende Pilzkrankheiten und ihr typisches Schadbild aufgelistet. Die Bekämpfungsmaßnahmen sind Vorschläge unseres erfahrenen Partners Neudorff.

Echter Mehltau: Blattoberseits und teilweise blattunterseits mehlig-weißer Pilzbelag, der abwischbar ist. Auch Stängel und Blüten werden befallen. Befallsgefahr insbesondere bei sonniger Witterung. Überwinterung an den Trieben. Bekämpfung: Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome mit Netz-Schwefelit WG behandeln. Falscher und Echter Mehltau werden bei der Rosenrostbekämpfung mit Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei nach eigenen Erfahrungen miterfasst.

csm_echter_mehltau_rose_2caea9e58a

Bild: Neudorff

Rußtau / Honigtau: Auf den Blattoberseiten bzw. um die Pflanze herum klebrige, zuckerhaltige Beläge. Darauf oft schwärzliche Beläge von Rußtaupilzen, die sich vom Honigtau ernähren. Es handelt sich bei dem klebrigen Honigtau um Ausscheidungen pflanzensaugender Insekten wie Blattläuse, Schildläuse, Woll- und Schmierläuse sowie Weiße Fliegen. Rußtaupilze schädigen die Pflanze nur indirekt, indem sie die Photosyntheseleistung der Blätter einschränken. Bekämpfung: Honigtau mit zimmerwarmem Wasser abwaschen. Schädlinge mit Spruzit Schädlingsfrei, Spruzit SchädlingsSpray oder Neudosan Neu Blattlausfrei bekämpfen.

csm_russtau_03_49436e45e3

Bild: Neudorff

Sternrußtau: Unterschiedlich große, meist runde, gelbe bis schwarze Flecken mit typisch strahligem Rand. Befallene Blätter vergilben und fallen vorzeitig ab. Überwinterung auf dem Laub. Bekämpfung: Sternrußtau wird nach eigenen Erfahrungen bei der Bekämpung des Rosenrostpilzes mit Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei mit erfasst.

csm_sternrusstau_2d6170454f

Bild: Neudorff

Rosenrost: Blattoberseits gelbrote Flecken. Blattunterseits im Frühjahr und Sommer orangerote, stecknadelkopfgroße Sporenlager. Im Herbst blattunterseits schwarze Wintersporen. Befallene Blätter fallen vorzeitig ab. Überwinterung auf abgefallenem Laub und am Holz. Bekämpfung: Mit Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei die Pflanzen bei Befallsbeginn behandeln. Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei erfasst nach eigener Erfahrung auch andere Rosenpilzkrankheiten (wie Mehltau und Sternrußtau) mit.

 csm_rosenrost_f6dbd703ce

 Bild: Neudorff

Braunfäule: Blätter färben sich von der Spitze her braun. Oberseitig grauschwarze Flecken, unterseitig z.T. weißlicher Schimmelbelag. Die Blätter vertrocknen oder verfaulen später. Triebe haben grauschwarze Flecken. Früchte mit tief ins Fruchtfleisch gehenden braunen Flecken, die später faulen. Krankheit tritt vor allem bei feuchtwarmer Witterung auf. Überwinterung im Boden und an Töpfen und Stäben. Bekämpfung: Beim Auftreten erster Befallssymptome die Pflanzen mit Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei behandeln.

csm_kraut-u-braunfaeule_01_86cd23a574

Bild: Neudorff

Kräuselkrankheit: Unregelmäßige, bauchig aufgetriebene, hellgrüne oder rötliche Deformationen an Blättern und Früchten. Blattbüschel verkrüppelt. Vorzeitiger Laub- und Fruchtfall. Überwinterung auf Trieben und Knospenschuppen. Bekämpfung: Rückschnitt befallener Triebe bis ins gesunde Holz. Triebschnitt vernichten.

csm_kraeuselkrankheit_791f13f61d

Bild: Neudorff

Grauschimmel: An den Früchten sind befallene Stellen glasig und sehr schnell von mausgrauem Pilzgeflecht überzogen. Überwinterung an Pflanzenresten und im Boden.

csm_grauschimmelfaeule_e1a0a9073d

Bild: Neudorff

Weitere Hilfe online

Umfangreiche Expertenratschläge im Kampf gegen Schädlinge und Pilze, finden Sie auf der Neudorff Webseite (www.neudorff.de). Oder downloaden Sie sich, für eine schnelle und sichere Diagnose, die Neudorff Pflanzendoktor-App. Damit können Sie das Schadbild Ihrer Pflanze direkt vergleichen und haben sofort die passenden Informationen zur Vorbeugung und Bekämpfung des jeweiligen Schaderregers. Bei schwierigen Fällen kontaktieren Sie die erfahrenen Berater bei Neudorff gerne direkt.