Liebe Kunden, bitte beachten Sie unsere aktuellen Versandinformationen.
  • Abholung & Verkauf in
    unseren Gewächshäusern
  • Versand als
    Paket oder mit Spedition

Die Zwergpalme: Pflegeleichter Hingucker aus dem Mittelmeerraum

Die Zwergpalme (Chamaerops humilis) ist eine europäische Palmenart, die aufgrund ihrer zahlreichen grünen bzw. blau-grünen Blätter und ihres buschigen Wuchses sehr beliebt ist. Die Chamaerops sowie die sehr kompakt wachsende Vulcano, sorgen mit ihren satt-grünen Wedeln für Frische und Exotik in Ihrem Garten oder auf der Terrasse. Die silber-blau schimmernden Blätter der Blauen Zwergpalme (Cerifera) sind ebenfalls ein echter Hingucker. Diese schönen Grünpflanzen bringen mediterranes Ambiente zu Ihnen und sind in ihrer Pflege eher anspruchslos. Die pflegeleichten Humilis eignen sich deshalb besonders für Palmen-Neulinge und sind sogar als Zimmerpflanzen zu halten.

Die blaue Chamaerops humilis Cerifera ist eine Unterart der grünen Zwergpalme. Neben der besonderen Färbung, ist die etwas höhere Frosttoleranz von ca. -13/14°C und die bessere Regen- sowie Schneeverträglichkeit ein Vorteil der Cerifera. Exemplare mit höheren Stämmen sind allerdings extrem selten und deshalb sehr begehrt. Wir führen Einzelstücke bis 120 cm Stamm immer nur kurz im Shop, da sie schnell vergriffen sind.

Die Herkunft

Die robuste Fächerpalme stammt aus dem Mittelmeerraum und kann bis zu 4 Meter hoch werden. Im Vergleich zur Hanfpalme, die bis zu 10 Meter in die Höhe sprießt, gehört die Humilis deshalb zu den kleinen und langsam wachsenden Sorten. Dies ist wohl auch der Grund für ihre Bezeichnung als „Zwergpalme“. Durch den, mit braunen Fasern bedeckten Stamm, ist die Zwergpalme der Hanfpalme sehr ähnlich. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist der bedornte Blattstiel der Zwergpalme. Da sie als einzige auf dem europäischen Festland beheimatet ist, erfreut sie sich hierzulande wachsender Beliebtheit unter Hobbygärtnern.

Das Erscheinungsbild

Häufig treibt die Pflanze vom Hauptstamm seitlich aus. Dies gibt der Humilis ein kompaktes, dichtes Erscheinungsbild. Ihre fächerförmigen Wedel, die einen Durchmesser von ca. 55 cm erreichen, sind bei Jungpflanzen noch mit feinen, grauen Härchen bedeckt. Sie fallen jedoch ab, sobald sich die Wedel geöffnet haben. Mit ihren steif abstehenden, aufgefächerten Blättern eignet sich die Palme auch hervorragend als natürlicher Sichtschutz im Garten oder auf der Terrasse.

Der Standort

Sie bevorzugt einen sehr hellen Standort mit viel Sonne, ist aber auch im Halbschatten zufrieden. Die winterharte Pflanze verträgt Minustemperaturen genauso gut wie Hitze und Sonne. Der widerstandsfähigen Zwergpalme kann man eigentlich nur durch zu viel Wassergabe schaden, da der Wasserbedarf der Humilis eher niedrig ausfällt. Sie verzeiht es also auch, wenn das Gießen einmal vergessen wird. Etwas mehr Wasser benötigt die Zwergpalme nur in ihrer Wachstumsphase im Frühjahr.  

Das Substrat

Wichtig ist ein lockeres Substrat sowie durchlässiger Kies am Boden des Pflanztopfes, um ein Ablaufen des Regen- und Gießwassers zu gewährleisten. Wenn sie die Zwergpalme auspflanzen, ist eine ordentliche Drainage zu empfehlen, damit es nicht zu Staunässe an der Wurzel kommt. Die ideale Drainage besteht aus mehreren Schichten. In den gewachsenen Boden kommt zuerst eine Schicht Kies. Als Filter, legen Sie über diese Drainageschicht ein wasser- und luftdurchlässig Vlies. Das Vlies sorgt dafür, dass das Substrat nicht über den Kies ausgespült wird. Nun folgt das Substrat, bevor Sie den Ballen setzen. Wir empfehlen die Grünpflanzen- und Palmenerde im Palmenmann-Webshop. Bei dieser gebrauchsfertigen Spezialerde sorgt Tongranulat für eine langfristige, stabile Struktur bei optimaler Luft- und Wasserführung. Aqua plus® garantiert zudem eine einfache und schnelle Aufnahme sowie Verteilung des Gießwassers, selbst nach einer längeren Trockenperiode.

Die Düngergabe

Heranwachsenden Zwergpalmen benötigen alle zwei Wochen eine Düngergabe um optimal zu gedeihen. Um die Pflanze bei ihrem Wachstum zu unterstützen und die Widerstandskraft zu fördern, düngen Sie sie vor allem im Frühjahr und Sommer. Gönnen sie ihr eine herbstliche Nachdüngung, damit sie gut über die Ruhephase im Winter kommt. Wir empfehlen einen Zitrus- und Mediterran-Pflanzen-Dünger. Befreien Sie Ihre Fächerpalme kurz vor dem Winter von braunen und abgeknickten Blättern, damit im Frühjahr neue, gesunde Palmenwedel ausreifen.

Das Winterquartier

Als Kübelpflanze sollte die Zwergpalme in der kalten Jahreszeit so lange wie möglich draußen stehen. Zu beachten ist, dass die Wurzeln vor Frost gestützt sind. Bei längeren Frostperioden, sollte die Humilis deshalb in ein geschütztes Winterquartier umziehen. Eine kleine Menge Wasser reicht aus, damit der Ballen während der Wintermonate nicht vollständig austrocknet. Ein Quartier im Wintergarten ist ebenfalls möglich, erhöht allerdings die Gefahr von Schildlausbefall. Nach dem Kauf empfiehlt sich ein rasches umtopfen der Palme, da der Topf auf Dauer zu klein wird. Die bedornten Blattstiele können beim Umtopfen und Umräumen zusammengebunden werden, um Verletzungen zu vermeiden.

Ausgepflanzt hält sie bis zu - 12°C aus und sollte die ersten 1-2 Jahre vor zu viel Regen im Winter geschützt werden. Sie eignet sich deshalb besonders gut als Unterpflanzung für größere Hanfpalmen, da die Wedel der Fortunei ein ideales Regendach für ihre kleineren Artgenossen bilden. Bei vergleichsweise geringem Pflegeaufwand, haben Sie sehr lange Freude an dieser mediterranen Grünpflanze.

Passende Artikel
-20
TIPP
Floragard Grünpflanzen- und Palmenerde 10 Liter Floragard Grünpflanzen- und Palmenerde 10 Liter
4,99 EUR 10 Liter (0,50 EUR */1 Liter)
TIPP
NEU
Palmenmann Spezial-Substrat (45 Liter) Palmenmann Spezial-Substrat (45 Liter)
12,99 EUR 45 Liter (2,89 EUR */10 Liter)