• Abholung & Verkauf in
    unseren Gewächshäusern
  • Versand als
    Paket oder mit Spedition

Monstera und Philodendron – grünes Wohnen leicht gemacht!

Ein grüner Wohnraum strahlt eine beruhigende Stimmung aus und lädt zum Entspannen ein: Pflanzen als Balsam für die Seele! Dabei handelt es sich bei der Monstera und dem Philodendron um genügsame Zimmergenossen, die Ihren Wohnraum in Windeseile in eine grüne Oase verwandeln. In diesem Beitrag erfahren Sie wertvolle Pflegetipps für eine optimale Haltung dieser beliebten Zimmerpflanzen und welch Nutzen sie uns bringen.

Die optischen Merkmale

Sowohl von der Monstera (Fensterblatt) als auch vom Philodendron (Baumfreund) gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Sorten, die sich durch unterschiedliche Blattformen und Farbabstimmungen unterscheiden. Neben tief eingeschnittenen, mit Löchern versehenen oder herzförmigen Blätter kennzeichnen sich viele Sorten durch ein panaschiertes Blattwerk, das in den verschiedensten Farbkombinationen auftreten kann - bei dieser Auswahl ist garantiert für jeden Geschmack etwas Passendes dabei! Im Allgemeinen besitzen alle Sorten kräftige und ledrige Blätter, die ältere Exemplare zu eindrucksvollen Gebilden formen. Sobald diese Pflanzen über ihren Habitus hinauswachsen und ausladende Triebe zum Vorschein kommen, bildet sowohl die Monstera als auch der Philodendron sichtbare Luft- bzw. Stützwurzeln, die das Gewicht der kräftigen Blätter abfangen und für einen sicheren Stand der Pflanze sorgen – ein dekoratives Phänomen, das nach mehreren Jahren zum Vorschein kommen kann!

Tipp: Die Ausbildung der tief eingeschnittenen und lochartigen Blattform einiger Sorten spiegelt das Wohlbefinden der Pflanzen wider. Wenn die neuen Blätter dieser speziellen Sorten diese Eigenschaften ausbilden, ist dies ein Zeichen einer optimalen Haltung der Pflanze. Daher genügt ein Blick auf die frischen Blätter um zu wissen, ob sich Ihre Pflanze bei Ihnen wohlfühlt.

Die richtige Pflege

Da es sich bei beiden Exemplaren um pflegeleichte Pflanzen handelt, die sehr ähnliche Anforderungen an ihre Umgebung stellen, eignet sich sowohl der Philodendron als auch die Monstera besonders gut für alle Anfänger unter den Pflanzenfreunden.

Das Fensterblatt und der Baumfreund gehören zu den tropischen Pflanzen, deren Ursprung in den tiefsten Regenwäldern dieser Erde liegt. Somit freuen sich diese grünen Schönheiten auch als Zimmerpflanzen über eine hohe Luftfeuchtigkeit, die eine gesunde Pflanzenstruktur sicherstellt. Besprühen Sie die Pflanzen gelegentlich mit lauwarmen Wasser oder stellen Sie Wasserschalen neben Ihren Heizkörpern auf und Sie werden mit einem prächtigen Erscheinungsbild der Pflanzen belohnt werden. Zudem freuen sich beide Arten über einen hellen Standort, allerdings sollten die Pflanzen vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Da es sich um anspruchslose Pflanzen handelt, die keine winterliche Ruhephase benötigen, können Sie sowohl den Philodendron als auch die Monstera ganzjährig in geschlossenen Räumen bei Temperaturen bis ca. 25°C kultivieren. Das Temperaturminim liegt bei 15°C.

Beide Arten bevorzugen ein regelmäßiges Gießverhalten, damit das Substrat eine gleichmäßige Feuchtigkeit aufweist. Achten Sie allerdings darauf, dass sowohl Staunässe als auch Ballentrockenheit nicht vertragen werden. Wenn die obere Erdschicht angetrocknet ist, können Sie Ihre Pflanzen wieder mit dem kostbaren Nass versorgen. Von März bis Oktober befinden sich das Fensterblatt und der Baumfreund in der Wachstumsphase und benötigen für ein gesundes Wachstum eine regelmäßige Düngung. Unser Gärtnermeister empfiehlt den BioTrissol Grünpflanzen-Dünger der Firma Neudorff. Diesen Artikel finden Sie in unserem Webshop unter Zubehör.


Das einfache Vermehren

Wenn Sie von Ihrem grünen Liebling nicht genug bekommen können, dann können Sie Ihr Fensterblatt oder Ihren Baumfreund in Form von Blattstecklingen ganz einfach vermehren. Dafür trennen Sie einige Blattelemente der Pflanze mit der Abzweigung zum Trieb ab und setzen diese in ein Glas Wasser. Sobald ein erkennbares Wurzelwerk gebildet ist, können Sie Ihre kleinen Schützlinge in ein lockeres Substrat setzen und sie regelmäßig mit Wasser versorgen.

Unser Tipp: Damit die Stecklinge ihre ganze Kraft für die Wurzelbildung einsetzen können, verringern Sie doch die Assimilationsfläche der Pflanze, indem Sie die Blätter einrollen. Bei der Assimilation spricht man von der Stoffumwandlung der Pflanze, die der Pflanze viel Energie kostet. Mit dieser Methode können Sie sich an einer schnelleren Wurzelbildung erfreuen.

Es gibt auch eine Alternative: Der Neudofix WurzelAktivator von Neudorff aktiviert und beschleunigt das Wurzelwachstum von Stecklingen und Jungpflanzen und besteht lediglich aus natürlichen Bestandteilen. Somit können Sie sich über eine schnelle Entwicklung Ihrer kleinen Schützlinge freuen. Diesen Artikeln finden Sie in unserem Webshop unter Zubehör.

Die Funktion als Raumluftverbesserer

Neben den optischen Reizen und der pflegeleichten Haltung überzeugen die Pflanzen mit einem gesundheitsfördernden Merkmal. Sowohl die Monstera als auch der Philodendron zählen zu den Raumluftverbesserern, die zahlreiche Schadstoffe aus der Luft filtern und somit für ein besseres Raumklima sorgen. Dabei ist der Baumfreund für den Abbau von Formaldehyd, Benzol, Trichlorethylen, Ammoniak, Toluol, Xylol und Aceton zuständig und das Fensterblatt erweist sich als effektiver Sauerstofflieferant und wirkungsvoller Raumluftbefeuchter. Besonders im Winter stärkt eine erhöhte Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen mit trockener Heizungsluft das Immunsystem.

Weitere Informationen rund um das Thema Raumluftverbesserer finden Sie in unserem Blog-Beitrag „Wunderwaffen für bessere Raumluft!“