• Abholung & Verkauf in
    unseren Gewächshäusern
  • Versand als
    Paket oder mit Spedition
  • Versandinformation:
    Click and Collect
A C D E F G H I J L N O P T W X

Ceropegia woodii

Herkunft: Südostasien und Afrika
Kategorie: Zimmerpflanze
Deutsche Bezeichnung: Leuchterblume
Standort: sonnig bis halbschattig
Temperatur: ganzjährig Zimmertemperatur möglich
Überwinterung: zwischen 10 und 15°C, hell
Wasserbedarf im Sommer: durchdringende Bewässerung, keine Staunässe
Wasserbedarf im Winter: schlückchenweise Bewässerung
Düngen: April bis September

 

Die Leuchterblume ist eine sukkulente Pflanze, die gewisse Wassermengen in ihren dickfleischigen Blättern abspeichern und somit Trockenperioden problemlos überstehen kann. Sie stammt ursprünglich aus Südostasien und Afrika. Für eine optimale Pflege sollte das Gießverhalten an die Wasserversorgung in der ursprünglichen Heimat angepasst werden. Diese sukkulente Pflanze ist hervorragend an den Wechsel zwischen Regen- und Trockenzeit angepasst. In der Regenzeit befindet sich die Pflanze in der Wachstumsphase und füllt dabei ihren Wasserspeicher mit dem kostbaren Nass auf. Bei Anbruch der Trockenzeit geht die Pflanze in die Ruhephase über und versorgt sich mit den gespeicherten Wasserreserven.
Somit können Sie auch bei einer Zimmerkultivierung auf folgende Faustregel achten: Vom Frühjahr bis zum Herbst freut sich die Pflanze über ein durchdringendes und regelmäßiges Gießverhalten. Zwischen den Wassergaben sollte das Substrat gut angetrocknet sein. Staunässe wird nicht vertragen, sodass nach einigen Minuten das überschüssige Wasser im Untersetzer entfernt werden sollte. Helfen Sie Ihrer Pflanze in die Ruhephase überzugehen, indem Sie mit Beginn des Winters die Wassergaben reduzieren und während des ganzen Winters auf eine spärliche Wasserversorgung setzen, sodass das Substrat nur mäßig feucht gehalten wird. Mit Beginn des Frühjahrs können Sie die Ceropegia woodii aus ihrem Winterschlaf wecken und das gewöhnliche Gießverhalten wieder aufnehmen.