30% Rabatt auf Weihnachtsgutscheine!*    Hier gehts zu den Gutscheinen.

Zitruspflanzen

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Orangenbaum
Orangenbaum
249,00 EUR
1 von 3

Zitruspflanzen kaufen beim Palmenmann

Ein herrlicher Sommerabend. Der Himmel leuchtet im Abendrot. Der Duft blühender Bergamotte betört die Sinne. Eine Limettenscheibe ziert den eiskalten Mojito und der Früchtekorb quillt über vor reifen Orangen und Mandarinen. Sie sitzen bei Kerzenlicht zu Tisch und beträufeln den dampfenden, frischen Fisch mit der Zitronenscheibe in ihrer Hand. Eine Szenerie, die man normalerweise aus dem Urlaub im Süden kennt. Nur müssen Sie dafür nicht in den Urlaub. Sie können all dies in Ihrem eigenen Garten erleben und die Zitrusgewächse, die für reichlich Atmosphäre sorgen, befinden sich in unserem Sortiment. Unser vielfältiges Angebot an Zitruspflanzen wird Ihre Träume in Erfüllung gehen lassen. Zitronenbäume, Orangenbäume, Limettenbäume – hier wird jeder Wunsch erfüllt. Erkunden Sie unsere große Auswahl und holen Sie sich alle wichtigen Informationen, bevor Sie Ihre Zitruspflanzen kaufen.

Die wichtigsten Merkmale der Zitruspflanzen

Die immergrünen Zitruspflanzen sind bekannt für ihre gelben, grünen oder orangenen Früchte. Diese Zitrusfrüchte gehören zu den Beeren. Sie stellen jedoch eine Sonderform dar, weil meist nur das Fruchtinnere genießbar und von einer weichen Schale umgeben ist.

Die Früchte wachsen an einem verholzendem und verästeltem, strauch- oder baumartigem, Gewächs. Zitrusgewächse erreichen, je nach Art, eine Höhe von 5 bis 25 Metern. Das Laub ist oval, ledrig und dunkelgrün. Die Triebe mancher Arten besitzen Dornen, wie beispielsweise bei der Yuzu. Die Früchte sind allesamt kugelförmig bis länglich gehalten. Buddhas Hand bildet eine Ausnahme. Seine Früchte sehen aus, wie eine Hand mit sehr vielen Fingern.

Zitruspflanzen gehören zur Familie der Rautengewächse (Rutaceae). Die meisten Pflanzen dieser Familie besitzen ätherische Öle, so auch nahezu alle Zitrusgewächse in all ihren Pflanzenteilen. Bemerkbar macht sich das, wenn die Sonne die ätherischen Öle in den Blättern verdampfen lässt und aromatische Düfte in der Luft liegen. Anhand des Aromas kann man zwischen den Arten unterscheiden. Citrus reticulata (Mandarine) verbreitet einen eher herben, süßlichen Duft. Zitronen, wie beispielsweise die Citrus meyeri, geben einen fruchtigen, erfrischenden Duft ab. Orangen, wie die Citrus sinensis, verströmen einen unverkennbaren, süßlichen Geruch in ihre Umgebung.

Die weißen oder rosafarbenen, zwittrigen Blüten zeigen ihre Pracht in der Regel nach den kalten Monaten. Diese geben, aufgrund der ätherischen Öle, auch einen intensiven, wohltuenden Duft an ihre Umwelt ab. Beispielsweise wird aus den Blüten der Citrus bergamia Neroliöl gewonnen, welches zur Herstellung von Parfüm benutzt wird. Die Blüten von Zitronenbäumen, wie Citrus limon, können das ganze Jahr über blühen und Früchte hervorbringen.

Zitruspflanzen Pflege

Die Haltung von Zitruspflanzen im Kübel hat sich bewährt und erfreut sich großer Beliebtheit. Am wohlsten fühlen sich die Exoten in Floragard Zitrus- und Mediterranpflanzerde, die mit Sand, Kies oder Lavastücken aufbereitet wird. Zitrusgewächse stammen ursprünglich aus Monsungegenden Südostasiens. Sie sind genetisch daran gewöhnt regelmäßige Wasserzufuhr zu erhalten. Dafür kann gern mittelhartes Leitungswasser verwendet werden. Die exotischen Pflanzen können somit ihren Kalziumbedarf decken. Es ist ratsam an sonnigen Tagen täglich zu gießen, wobei Staunässe auf jeden Fall vermieden werden muss. Über die kalten Wintermonate reicht meist ein Gießvorgang pro Monat.

Zu Beginn des Austriebs im März und die gesamte Wachstumsperiode über bis Ende Oktober, benötigen Zitrusgewächse viele Nährstoffe. Dafür verwenden sie Flüssigdünger, wie beispielsweise BioTrissol Plus Zitrus-& MediterranpflanzenDünger. Auch Palmenmann Spezial Zitrus-Dünger, unser hauseigener Langzeitdünger für Zitrusgewächse, eignet sich hervorragend und versorgt die Zitruspflanzen die gesamte Wachstumsperiode über mit allen wichtigen Nährstoffen. Ein günstiger Standort im beheizten Wintergarten lässt die Pflanze das gesamte Jahr über wachsen. In diesem Fall düngen sie dann auch in den Wintermonaten, ansonsten stellen sie das Düngen ab November ein.

Sorgen Sie das ganze Jahr über für eine hohe Luftfeuchtigkeit oder imitieren diese durch Besprühen Ihrer Zitruspflanze. Somit Sorgen Sie für größtmöglichen Schutz vor Schädlingen. Diese mögen trockene Luft, sowohl im Sommer, als auch im Winter. Ist ihre Kübelpflanze dennoch mal von Spinnmilben oder Schildläusen befallen, hilft meist eine einfache Lösung aus Seife und Spiritus. Benetzen Sie Ihr Zitrusgewächs bei Befall mehrmals wöchentlich mit diesem Gemisch, sterben die Schädlinge nach und nach ab.

In der frostfreien Zeit sollten die Zitrusgewächse im Freien stehen. Ein heller, sonniger und windgeschützter Standort sorgt für beste Wachstumsbedingungen. Achten Sie nur darauf, dass der Wurzelballen nicht völlig vertrocknet. Dies kann schnell passieren, wenn Ihr Zitrusgewächs, in einem schwarzen Kübel, über Stunden, in der prallen Sonne steht.

Weitere Informationen zur Pflege Ihrer Zitruspflanzen, finden Sie in unserem ausführlichen Blogartikel.

Überwinterung von Zitruspflanzen

Mit dem ersten Frost empfehlen wir Ihnen die Zitruspflanze an einem kühlen, Ort in Sicherheit zu bringen. Die allermeisten Zitrusgewächse sind nicht winterhart. Ein Wintergarten oder Treppenhaus eignen sich sehr gut. Temperaturen zwischen 3°C und 15°C sind optimal. Stellen Sie sicher, dass Ihr Exot nicht auf kaltem Stein überwintert. Eine Holz- oder Styroporplatte, auf der Sie Ihre Kübelpflanze stellen, hält die eisige Kälte fern.

Je wärmer die Exoten überwintern, desto heller sollte der Standort sein. Ist es kühl und dunkel, werfen die Zitruspflanzen ein wenig Laub ab, treiben im Frühjahr aber wieder aus. Das Gießen und düngen sollte in der Regel auf ein Minimum reduziert werden. Sorgen Sie trotzdem dafür, dass das Substrat nie völlig austrocknet.

Wie oben genannt, gibt es Arten, die das ganze Jahr über blühen und Früchte tragen. Halten Sie beispielweise einen Zitronenbaum den Winter über in einem beheizten Wintergarten, können Sie regelmäßig gießen und düngen. Achten Sie darauf, dass keine Staunässe entsteht, um Wurzelerkrankungen vorzubeugen.

Zitruspflanzen Steckbrief

  • Herkunft: Südostasien
  • Standort: Vollsonnig, warm, windgeschützt, von März bis Oktober möglichst im Freien.
  • Gießen: Halten Sie das Substrat möglichst feucht, Staunässe vermeiden.
  • Düngen: Ab Frühjahr bis Ende Oktober Langzeitdünger oder wöchentlich mit Flüssigdünger.
  • Blütezeit: Jährlich, je nach Art, in den warmen Monaten ab April, Zitronen auch ganzjährig möglich.
  • Eignung: Für alle exotischen Pflanzenliebhaber mit frostgeschütztem Platz über die kalten Monate.

Herkunft unserer Zitruspflanzen

Uns ist es wichtig die bestmögliche Qualität anzubieten. Aus diesem Grund werden unsere Zitruspflanzen direkt aus den Produktionsländern Spanien und Italien zu uns geliefert, ohne Drittanbieter. Der Palmenmann ist regelmäßig vor Ort, um sich ein Bild von der Lage und dem Zustand der Pflanzen zu machen. Wir pflegen regelmäßigen Austausch mit unseren Partnern im Ausland und achten stets darauf, robuste und vitale Zitruspflanzen zu erhalten. Wenn Sie Wünsche, Anregungen oder Fragen bezüglich unserer Zitruspflanzen haben, stehen wir Ihnen stets mit offenen Ohren zur Verfügung, ob online oder vor Ort.

Zitruspflanzen Arten

In unserem Onlineshop können Sie weit über 30 verschiedenen Arten, in unterschiedlichen Größen, kaufen. Für den klassischen mediterranen Flair in Ihrem Garten, Wintergarten, ja sogar dem Treppenhaus, bieten wir verschiedene Pflanzen an. Mehrere Zitronen-, Orangen-, Limetten-, Pampelmusen-, Mandarinen-, Clementinen- oder auch Kumquatsorten befinden sich in unserem Sortiment. Allesamt sind Sie genießbar und können unterschiedlich genutzt werden. Manche Zitruspflanzen werden kultiviert, um die Früchte direkt zu verzehren. Andere wiederum werden zur Herstellung von Saft oder zum verfeinern von Gerichten benutzt. Selbst die Blätter einiger Zitrusgewächse finden Verwendung beim Zubereiten von Gerichten. Die Blätter einer gesunden Zitruspflanze sind immer dunkelgrün, die Früchte können jedoch verschiedenste Farbtöne von grün über gelb bis hin zu orange und sogar rot haben. Manche Früchte weisen darüber hinaus bestimmte Eigenarten, wie Furchen, Streifen oder besondere Formen auf.

Das sind unsere meistgekauften Zitruspflanzen

  • Citrus meyeri (Meyers Zitrone)
  • Citrus limon rosso (Rote Zitrone)
  • Citrus medica Digitata (Buddhas Hand)
  • Citrus limon Lipo (Kaiserzitrone, Riesenzitrone)
  • Citrus limon Amalfitana (Amalfi Zitrone)
  • Citrus reticulata (Mandarinenbaum)
  • Citrus sinensis (Orangenbaum)
  • Citrus fortunella margarita (Kumquat Zwergorange)
  • Citrus hystrix (Kaffir Limette)
  • Citrus aurantifolia (Caipi Limette)
  • Citrus aurantifolia Lime (Mexikanische Limette)
  • Citrus limetta Pursha (Römische Limette)
  • Citrus junos (Mittelmeermandarine Ichandarin Yuzu)
  • Citrus paradisi (Pampelmuse Pomelo)
  • Citrus bergamia (Bergamotte Pomeranze)
  • Microcitrus australasica Papuana (Kaviar Limette)

 

 Für weitere Informationen zur Pflege von Zitrusgewächsen, werfen Sie einen Blick in unsere Blogbeiträge:

Zitruspflanzen kaufen beim Palmenmann Ein herrlicher Sommerabend. Der Himmel leuchtet im Abendrot. Der Duft blühender Bergamotte betört die Sinne. Eine Limettenscheibe ziert den eiskalten Mojito... mehr erfahren »
Fenster schließen
Zitruspflanzen

Zitruspflanzen kaufen beim Palmenmann

Ein herrlicher Sommerabend. Der Himmel leuchtet im Abendrot. Der Duft blühender Bergamotte betört die Sinne. Eine Limettenscheibe ziert den eiskalten Mojito und der Früchtekorb quillt über vor reifen Orangen und Mandarinen. Sie sitzen bei Kerzenlicht zu Tisch und beträufeln den dampfenden, frischen Fisch mit der Zitronenscheibe in ihrer Hand. Eine Szenerie, die man normalerweise aus dem Urlaub im Süden kennt. Nur müssen Sie dafür nicht in den Urlaub. Sie können all dies in Ihrem eigenen Garten erleben und die Zitrusgewächse, die für reichlich Atmosphäre sorgen, befinden sich in unserem Sortiment. Unser vielfältiges Angebot an Zitruspflanzen wird Ihre Träume in Erfüllung gehen lassen. Zitronenbäume, Orangenbäume, Limettenbäume – hier wird jeder Wunsch erfüllt. Erkunden Sie unsere große Auswahl und holen Sie sich alle wichtigen Informationen, bevor Sie Ihre Zitruspflanzen kaufen.

Die wichtigsten Merkmale der Zitruspflanzen

Die immergrünen Zitruspflanzen sind bekannt für ihre gelben, grünen oder orangenen Früchte. Diese Zitrusfrüchte gehören zu den Beeren. Sie stellen jedoch eine Sonderform dar, weil meist nur das Fruchtinnere genießbar und von einer weichen Schale umgeben ist.

Die Früchte wachsen an einem verholzendem und verästeltem, strauch- oder baumartigem, Gewächs. Zitrusgewächse erreichen, je nach Art, eine Höhe von 5 bis 25 Metern. Das Laub ist oval, ledrig und dunkelgrün. Die Triebe mancher Arten besitzen Dornen, wie beispielsweise bei der Yuzu. Die Früchte sind allesamt kugelförmig bis länglich gehalten. Buddhas Hand bildet eine Ausnahme. Seine Früchte sehen aus, wie eine Hand mit sehr vielen Fingern.

Zitruspflanzen gehören zur Familie der Rautengewächse (Rutaceae). Die meisten Pflanzen dieser Familie besitzen ätherische Öle, so auch nahezu alle Zitrusgewächse in all ihren Pflanzenteilen. Bemerkbar macht sich das, wenn die Sonne die ätherischen Öle in den Blättern verdampfen lässt und aromatische Düfte in der Luft liegen. Anhand des Aromas kann man zwischen den Arten unterscheiden. Citrus reticulata (Mandarine) verbreitet einen eher herben, süßlichen Duft. Zitronen, wie beispielsweise die Citrus meyeri, geben einen fruchtigen, erfrischenden Duft ab. Orangen, wie die Citrus sinensis, verströmen einen unverkennbaren, süßlichen Geruch in ihre Umgebung.

Die weißen oder rosafarbenen, zwittrigen Blüten zeigen ihre Pracht in der Regel nach den kalten Monaten. Diese geben, aufgrund der ätherischen Öle, auch einen intensiven, wohltuenden Duft an ihre Umwelt ab. Beispielsweise wird aus den Blüten der Citrus bergamia Neroliöl gewonnen, welches zur Herstellung von Parfüm benutzt wird. Die Blüten von Zitronenbäumen, wie Citrus limon, können das ganze Jahr über blühen und Früchte hervorbringen.

Zitruspflanzen Pflege

Die Haltung von Zitruspflanzen im Kübel hat sich bewährt und erfreut sich großer Beliebtheit. Am wohlsten fühlen sich die Exoten in Floragard Zitrus- und Mediterranpflanzerde, die mit Sand, Kies oder Lavastücken aufbereitet wird. Zitrusgewächse stammen ursprünglich aus Monsungegenden Südostasiens. Sie sind genetisch daran gewöhnt regelmäßige Wasserzufuhr zu erhalten. Dafür kann gern mittelhartes Leitungswasser verwendet werden. Die exotischen Pflanzen können somit ihren Kalziumbedarf decken. Es ist ratsam an sonnigen Tagen täglich zu gießen, wobei Staunässe auf jeden Fall vermieden werden muss. Über die kalten Wintermonate reicht meist ein Gießvorgang pro Monat.

Zu Beginn des Austriebs im März und die gesamte Wachstumsperiode über bis Ende Oktober, benötigen Zitrusgewächse viele Nährstoffe. Dafür verwenden sie Flüssigdünger, wie beispielsweise BioTrissol Plus Zitrus-& MediterranpflanzenDünger. Auch Palmenmann Spezial Zitrus-Dünger, unser hauseigener Langzeitdünger für Zitrusgewächse, eignet sich hervorragend und versorgt die Zitruspflanzen die gesamte Wachstumsperiode über mit allen wichtigen Nährstoffen. Ein günstiger Standort im beheizten Wintergarten lässt die Pflanze das gesamte Jahr über wachsen. In diesem Fall düngen sie dann auch in den Wintermonaten, ansonsten stellen sie das Düngen ab November ein.

Sorgen Sie das ganze Jahr über für eine hohe Luftfeuchtigkeit oder imitieren diese durch Besprühen Ihrer Zitruspflanze. Somit Sorgen Sie für größtmöglichen Schutz vor Schädlingen. Diese mögen trockene Luft, sowohl im Sommer, als auch im Winter. Ist ihre Kübelpflanze dennoch mal von Spinnmilben oder Schildläusen befallen, hilft meist eine einfache Lösung aus Seife und Spiritus. Benetzen Sie Ihr Zitrusgewächs bei Befall mehrmals wöchentlich mit diesem Gemisch, sterben die Schädlinge nach und nach ab.

In der frostfreien Zeit sollten die Zitrusgewächse im Freien stehen. Ein heller, sonniger und windgeschützter Standort sorgt für beste Wachstumsbedingungen. Achten Sie nur darauf, dass der Wurzelballen nicht völlig vertrocknet. Dies kann schnell passieren, wenn Ihr Zitrusgewächs, in einem schwarzen Kübel, über Stunden, in der prallen Sonne steht.

Weitere Informationen zur Pflege Ihrer Zitruspflanzen, finden Sie in unserem ausführlichen Blogartikel.

Überwinterung von Zitruspflanzen

Mit dem ersten Frost empfehlen wir Ihnen die Zitruspflanze an einem kühlen, Ort in Sicherheit zu bringen. Die allermeisten Zitrusgewächse sind nicht winterhart. Ein Wintergarten oder Treppenhaus eignen sich sehr gut. Temperaturen zwischen 3°C und 15°C sind optimal. Stellen Sie sicher, dass Ihr Exot nicht auf kaltem Stein überwintert. Eine Holz- oder Styroporplatte, auf der Sie Ihre Kübelpflanze stellen, hält die eisige Kälte fern.

Je wärmer die Exoten überwintern, desto heller sollte der Standort sein. Ist es kühl und dunkel, werfen die Zitruspflanzen ein wenig Laub ab, treiben im Frühjahr aber wieder aus. Das Gießen und düngen sollte in der Regel auf ein Minimum reduziert werden. Sorgen Sie trotzdem dafür, dass das Substrat nie völlig austrocknet.

Wie oben genannt, gibt es Arten, die das ganze Jahr über blühen und Früchte tragen. Halten Sie beispielweise einen Zitronenbaum den Winter über in einem beheizten Wintergarten, können Sie regelmäßig gießen und düngen. Achten Sie darauf, dass keine Staunässe entsteht, um Wurzelerkrankungen vorzubeugen.

Zitruspflanzen Steckbrief

  • Herkunft: Südostasien
  • Standort: Vollsonnig, warm, windgeschützt, von März bis Oktober möglichst im Freien.
  • Gießen: Halten Sie das Substrat möglichst feucht, Staunässe vermeiden.
  • Düngen: Ab Frühjahr bis Ende Oktober Langzeitdünger oder wöchentlich mit Flüssigdünger.
  • Blütezeit: Jährlich, je nach Art, in den warmen Monaten ab April, Zitronen auch ganzjährig möglich.
  • Eignung: Für alle exotischen Pflanzenliebhaber mit frostgeschütztem Platz über die kalten Monate.

Herkunft unserer Zitruspflanzen

Uns ist es wichtig die bestmögliche Qualität anzubieten. Aus diesem Grund werden unsere Zitruspflanzen direkt aus den Produktionsländern Spanien und Italien zu uns geliefert, ohne Drittanbieter. Der Palmenmann ist regelmäßig vor Ort, um sich ein Bild von der Lage und dem Zustand der Pflanzen zu machen. Wir pflegen regelmäßigen Austausch mit unseren Partnern im Ausland und achten stets darauf, robuste und vitale Zitruspflanzen zu erhalten. Wenn Sie Wünsche, Anregungen oder Fragen bezüglich unserer Zitruspflanzen haben, stehen wir Ihnen stets mit offenen Ohren zur Verfügung, ob online oder vor Ort.

Zitruspflanzen Arten

In unserem Onlineshop können Sie weit über 30 verschiedenen Arten, in unterschiedlichen Größen, kaufen. Für den klassischen mediterranen Flair in Ihrem Garten, Wintergarten, ja sogar dem Treppenhaus, bieten wir verschiedene Pflanzen an. Mehrere Zitronen-, Orangen-, Limetten-, Pampelmusen-, Mandarinen-, Clementinen- oder auch Kumquatsorten befinden sich in unserem Sortiment. Allesamt sind Sie genießbar und können unterschiedlich genutzt werden. Manche Zitruspflanzen werden kultiviert, um die Früchte direkt zu verzehren. Andere wiederum werden zur Herstellung von Saft oder zum verfeinern von Gerichten benutzt. Selbst die Blätter einiger Zitrusgewächse finden Verwendung beim Zubereiten von Gerichten. Die Blätter einer gesunden Zitruspflanze sind immer dunkelgrün, die Früchte können jedoch verschiedenste Farbtöne von grün über gelb bis hin zu orange und sogar rot haben. Manche Früchte weisen darüber hinaus bestimmte Eigenarten, wie Furchen, Streifen oder besondere Formen auf.

Das sind unsere meistgekauften Zitruspflanzen

  • Citrus meyeri (Meyers Zitrone)
  • Citrus limon rosso (Rote Zitrone)
  • Citrus medica Digitata (Buddhas Hand)
  • Citrus limon Lipo (Kaiserzitrone, Riesenzitrone)
  • Citrus limon Amalfitana (Amalfi Zitrone)
  • Citrus reticulata (Mandarinenbaum)
  • Citrus sinensis (Orangenbaum)
  • Citrus fortunella margarita (Kumquat Zwergorange)
  • Citrus hystrix (Kaffir Limette)
  • Citrus aurantifolia (Caipi Limette)
  • Citrus aurantifolia Lime (Mexikanische Limette)
  • Citrus limetta Pursha (Römische Limette)
  • Citrus junos (Mittelmeermandarine Ichandarin Yuzu)
  • Citrus paradisi (Pampelmuse Pomelo)
  • Citrus bergamia (Bergamotte Pomeranze)
  • Microcitrus australasica Papuana (Kaviar Limette)

 

 Für weitere Informationen zur Pflege von Zitrusgewächsen, werfen Sie einen Blick in unsere Blogbeiträge: